HUBLOT GESCHICHTE

Featured image
1980 Januar

Carlo Crocco gründet HUBLOT

Zum ersten Mal in der Geschichte der Uhrmacherei wird ein kostbares Material – Gold – mit Kautschuk kombiniert.
Das bullaugenförmige Gehäuse mit seiner Mischung aus poliertem und gebürstetem Gold, das minimalistische schwarze Zifferblatt und das unvergleichliche Armband aus schwarzem Naturkautschuk avancieren zu den unverkennbaren Merkmalen der Uhren von Hublot. 

Featured image
1980 Mai

Die Entstehung der Fusion

Im Jahr 1980 stellte Hublot mit der Entwicklung der ersten Uhr mit einem Edelmetallgehäuse und einem Armband aus natürlichem Kautschuk die Uhrmacherei auf den Kopf. Es war die Geburtsstunde des „Fusion“-Konzepts.

Featured image
1982 März

Classic Diver

Nach dem Erfolg der ersten, vom Bullauge inspirierten Hublot-Uhr wurde die Kollektion um eine Taucheruhr erweitert, die durch ihr Kautschukarmband perfekt zu den anderen Modellen passte.

Featured image
1986 April

Classic Chronograph

1986 führte Hublot seinen ersten Chronographen ein, den „Classic Chronograph“.

Featured image
1990 September

„Elegant Chronograph“

Im Jahr 1990 erweiterte Hublot seine Produktpalette um die „Elegant“-Linie, die zwar das Bullaugendesign der Classic Kollektion besaß, jedoch weitaus minimalistischer gestaltet war, wie insbesondere die fehlenden Schrauben auf der Lünette beweisen.

Featured image
2000 Juli

„The Art Collection“

Anlässlich des 20. Jubiläums von Hublot im Jahr 2000 wurde eine Sonderkollektion eingeführt, die in Zusammenarbeit mit dem Meistergraveur Gianfranco Pedersoli entstanden ist. Sie setzt sich aus verschiedenen Unikaten zusammen, die jeweils über ein „Sprungdeckelgehäuse“ mit unterschiedlichen Gravuren verfügten.

Featured image
2004 Mai

Jean-Claude Biver :

Im Mai 2004 wird Jean-Claude Biver CEO, Vorstandsmitglied und Minderheitsaktionär von Hublot. Er hat zahlreiche Ideen für die Weiterentwicklung der Marke.

Unter Führung seines neuen CEOs besinnt sich Hublot seiner ursprünglichen Philosophie: Jean-Claude Biver haucht dem Konzept „The Art of Fusion“ frischen Wind ein.

Featured image
2004 Juni

Ricardo Guadalupe

2004 kommt Ricardo Guadalupe als Produkt- und Marketingberater zu Hublot, um sein großes Know-how und seine Erfahrungen in der Luxusindustrie zu teilen und die Marke zu unterstützen, ihr ursprüngliches „The Art of Fusion“-Konzept zu optimieren.

Featured image
2004 Juli

Super B Chronograph

Im Jahr 2004 präsentierte Hublot das aktualisierte Design seiner ursprünglichen Chronographenkollektion: die Super B Flyback Chronograph Kollektion. Die mit einer kautschukbeschichteten Lünette und einem geschwärztem Gehäuse ausgestattete Super B wurde vor der Entwicklung der Big Bang von Hublot eingeführt.

Featured image
2005 Januar

EINFÜHRUNG DER BIG BANG

Der bei der Baselworld 2005 vorgestellte „Big Bang“ Chronograph ist eine perfekte Umsetzung des Fusionskonzepts.

Er erfreut sich sofort eines durchschlagenden Erfolges, wie die im Vergleich zum Vorjahr verdreifachten Auftragszahlen beweisen ...
Einige Monate später erhält der Big Bang den Preis für das „Beste Design“ beim Grand Prix d'Horlogerie de Genève.
Es war der Beginn des großen Wachstums von Hublot, wie die Auszeichnungen, Erfolge und Auftragszahlen beweisen. 

Featured image
2005 April

Ricardo Guadalupe

2005 wird Ricardo Guadalupe zum Geschäftsführer von Hublot. Zu seinen Aufgaben gehört die Überwachung zahlreicher Geschäftstätigkeiten des Unternehmens, darunter die Produktion und der Vertrieb.

Featured image
2006 Mai

BiG BANG ALL BLACK

Einführung der Big Bang ALL BLACK, eines innovativen Konzepts von Hublot: „unsichtbare Sichtbarkeit“.

Featured image
2006 Juni

EINFÜHRUNG VON HUBLOT TV

Hublot TV war der erste Fernsehkanal einer Luxusmarke im Internet.

Featured image
2007 Februar

ERSTE FIRMENEIGENE BOUTIQUE

Hublot eröffnet die erste, nur seiner Marke gewidmete Boutique in der Pariser Rue Saint-Honoré. Die zweite Boutique wird im Jahr darauf im Hôtel Byblos in Saint-Tropez eröffnet. 

Featured image
2007 April

BIG BANG ONE MILLION $

Lancierung der One Million $ Big Bang, einem Meisterwerk der unsichtbaren Edelsteinfassung, bei der das Fassungsmaterial nicht zu sehen ist, um den Diamanten den Vortritt zu lassen. 

Featured image
2007 Juli

BIG BANG TAUCHER

Entwicklung einer atemberaubenden Big Bang Taucher mit einem überdimensionalen Gehäuse von 48 mm Durchmesser, die durch eine beeindruckende Ausgewogenheit besticht. 

Featured image
2007 September

ANERKENNUNG

Anfang 2007 wird er im Rahmen einer Umfrage unter auf Uhrmacherei spezialisierten Journalisten der „Business Historique Hublot Montres“ zum „Besten Uhrmachermanager“ und zum „Besten Kommunikator“ gewählt.
Ende 2007 belegt er den 5. Platz unter den „Unternehmern des Jahres“ der wöchentlich erscheinenden Schweizer Handelszeitung. Befragt wurden 100 Wirtschaftsjournalisten.

Featured image
2007 Oktober

MAG BANG

Hublot stellt sein erstes, vollständig von Hand gefertigtes Modell vor. Die Mag Bang wird aus einer neuen leichten Legierung hergestellt, die unter anderem aus Aluminium und Magnesium besteht.

Featured image
2007 November

ANERKENNUNG

Die Big Bang gewinnt den Preis für die „Beste Uhr“ im Rahmen der „Design Awards 2007“ des Magazins Wallpaper. Die One Million $ Big Bang erhält den „Schmuckuhrenpreis“ beim „Grand Prix d'Horlogerie de Genève 2007“.
Im Nahen Osten wird die Mag Bang beim „Middle East Watches, Jewellery & Pens Award 2007“ in Bahrein in der Kategorie „Beste technologische Innovation“ ausgezeichnet.
Des Weiteren wird die Big Bang Gold Keramik in der rumänischen Hauptstadt Bukarest vom Magazin Caesar zur „Besten Uhr“ gekrönt. 

Featured image
2007 Dezember

ANERKENNUNG

Ende 2007 beläuft sich der Umsatz auf über 150 Millionen Schweizer Franken, und die Anzahl der Mitarbeiter hat sich fast verdoppelt.
Um diese Entwicklung fortzusetzen, beginnt Hublot Ende Dezember mit dem Bau einer neuen Manufaktur. 

Featured image
2008 Januar

ERSTE BIG BANG FÜR DAMEN

Der Jahresbeginn 2008 ist geprägt von der Einführung der ersten Big Bang, die speziell für Damen entworfen wurde und keine Chronographenfunktion besitzt. Sie verfügt über einen Durchmesser von 38 mm sowie über eine mit Edelsteinen besetzte Lünette.

Featured image
2008 Februar

CLASSIC FUSION

Einführung der neuen Kollektion „Classic Fusion“, die sich durch eine traditioneller gehaltene, sportlich-schicke Eleganz auszeichnet.
Bei der Baselworld brechen die Verkaufszahlen von Hublot sämtliche Rekorde.

Featured image
2008 Mai

LMVH ÜBERNIMMT HUBLOT

Ein entscheidender Wendepunkt in der Geschichte des Hauses. Am 24. April 2008 verkauft Carlo Crocco das Unternehmen Hublot an den französischen Konzern LVMH, Weltmarktführer für Luxusgüter.
Hublot erfährt eine starke Entwicklung in der hochwertigen Uhrmacherkunst und erweitert den Geschäftsbereich der Uhrenmarken von LVMH um eine weitere Marke.
Der CEO Jean-Claude Biver und der Geschäftsführer Ricardo Guadalupe behalten ihre Posten innerhalb des Unternehmens, um das Wachstum des Uhrmacherbereichs von LVMH zu optimieren. 

Featured image
2008 Juni

Offizieller Zeitnehmer der Euro 2008

Als offizieller Zeitnehmer der Fußballeuropameisterschaft 2008 in der Schweiz und in Österreich genießt Hublot einen Monat lang eine hervorragende Sichtbarkeit durch alle sozialen Schichten der Bevölkerung.
Jean-Claude Biver ist es als Erstem gelungen, eine Luxusmarke unter die Sponsoren der Fußballwelt einzuführen. Ein Geniestreich! Für die Schiedsrichter lässt er einen speziellen Zeitmesser anfertigen, dessen Uhrwerk der Dauer eines Fußballspiels angepasst ist.
Am Vorabend der EM gibt er bekannt, dass er zugunsten von Plakaten mit der Aufschrift „No to racism“ auf Werbeflächen verzichtet hat. Ein weiterer Geniestreich. 

Featured image
2008 September

Big Bang Purple Carat

Im Herbst 2008 wird die Big Bang Purple Carat, die mit ihrer Kombination von Gold und Amethysten sofort für großes Aufsehen sorgt, gleich dreimal ausgezeichnet.
Bei der 6. „Nuit de l'Horlogerie de Genève“ erhält sie zwei Preise in der Kategorie „Damenuhr“.
Des Weiteren wird sie ebenfalls in der Kategorie „Damenuhr“ bei den „Jewellery and Pens Awards“ in Bahrein ausgezeichnet.
Und die Pariser Fachzeitschrift „Revue des Montres“ verleiht ihr den Preis für „Damen-Chronographen“.

Featured image
2008 Oktober

MANCHESTER UNITED

Im Oktober 2008 betritt Hublot als „Official Timekeeper“ der berühmten Red Devils das „Traumtheater“ von Manchester United.

Featured image
2008 November

CEO DES JAHRES

Im Rahmen der „Jewellery and Pens Awards“ in Bahrein wird Jean-Claude Biver zum CEO des Jahres 2008 gewählt sowie zum Unternehmer des Jahres durch das Schweizer Wirtschaftsmagazin „PME Magazine“.
Der Jahresbeginn 2009 ist für Jean-Claude Biver von ähnlichen Erfolgen gekennzeichnet: Von den Fachzeitschriften Orologi da Polso, Revue des Montres, GMT und Business Montres wird er zum „Mann des Jahres 2009“ gewählt. 

Featured image
2009 Januar

KING POWER

Hublot präsentiert eine ganz neue Kollektion mit dem Namen King Power. Getreu seiner Philosophie geht die Marke über bestehende Grenzen hinaus.
Dieser 48 mm Zeitmesser ist kraftvoller und ausgefeilter als seine Vorgänger.
Das Zifferblatt besticht durch verschiedene Ebenen, die Lünette ist mit Kautschuk ummantelt und die Schrauben sind reliefartig herausgearbeitet.

Featured image
2009 Oktober

EINE NEUE MANUFAKTUR

Hublot eröffnet seine neue Hightech-Manufaktur in Nyon am Genfersee: 6000 m² Grundfläche, die der Uhrmacherkunst und der Herstellung des neuen UNICO-Uhrwerks gewidmet sind, einem Chronographenwerk mit auf der Zifferblattseite integriertem Säulenrad, das vollständig von Hublot entworfen, entwickelt und hergestellt wird. 

Featured image
2009 November

One Million $ Black Caviar

Die One Million $ Black Caviar erhält beim Grand Prix d'Horlogerie de Genève den Preis für die „Beste Schmuckuhr“.

Featured image
2010 Januar

UNICO-UHRWERK

Herstellung der ersten King-Power-Modelle mit UNICO-Uhrwerk.
Durch das erste vollständig bei Hublot hergestellte Chronographenwerk wird die King Power UNICO zum Symbol für die Vertikalisierung der Marke. 

Featured image
2010 Februar

MANUFAKTUR-TOURBILLON

Anlässlich seines 30-jährigen Bestehens stellt Hublot ein exklusives Modell mit dem Namen „King Power Tourbillon Manufacture“ in einer auf 50 Exemplare limitierten Serie her. Inspiriert von der Inneneinrichtung der Werkstätten in der neuen Hublot-Manufaktur ist die King Power mit einem Tourbillon-Werk ausgestattet, das firmenintern von der Confrérie Horlogère Hublot angefertigt wurde, die sich auf hohe Uhrmacherkomplikationen spezialisiert hat. 

Featured image
2010 März

FORMEL 1

Hublot wird offizieller Uhrmacher der Formel 1™ und lanciert die F1™ King, die offizielle Uhr der Formel 1™.

Featured image
2010 April

OFFIZIELLER FIFA-ZEITNEHMER

Hublot wird zur Offiziellen Uhr der FIFA sowie zum Offiziellen Zeitnehmer für die nächsten beiden Fußballweltmeisterschaften. 

Featured image
2010 Mai

CONFRÈRIE HORLOGÈRE

Einrichtung innerhalb der Hublot-Manufaktur einer eigenen Abteilung für große Komplikationen bestehend aus etwa 30 Uhrmachern, Propotypenentwicklern, Galvanoplastikern und Ingenieuren des ehemaligen Hublot-Zulieferers BNB, die sich alle auf große Komplikationen spezialisiert haben.

Featured image
2010 September

PRIX GAÏA 2010

Am Donnerstag, den 16. September 2010 erhält Jean-Claude Biver, der CEO von Hublot, im Musée International von La Chaux-de-Fonds in Gegenwart von 300 geladenen Gästen – darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus der Schweizer Uhrmachereiwelt – den Prix Gaïa für „Unternehmergeist 2010“ für „seine Karriere sowie seine Qualitäten als weitsichtiger Geschäftsmann und Marketinggenie“. Überreicht wurde der Preis von Ludwig Oechslin, dem Jurypräsidenten und Konservator des Museums.

Featured image
2011 März

MP

„Mehr Uhrmacherei, mehr Know-how, mehr Innovation“
Hublot stellt eine neue Uhrenlinie vor, die vierte des Hauses, die auf den Namen MP getauft wurde.
Nicht einmal ein Jahr nach dem Einstellen eines Teams aus 30 hochqualifizierten Mitarbeitern, die sich voll und ganz den großen Komplikationen des Hauses widmen, präsentiert Hublot bereits das erste Exemplar dieser neuen Uhrenlinie mit dem Namen MP-01 (für MP Nr. 1). 

Featured image
2011 April

BOUTIQUE AM PARISER PLACE VENDÔME

Am 14. Juni feiert Hublot die Eröffnung seiner Boutique am Place Vendôme Nr. 10. Die Boutique zeichnet sich durch ein innovatives Konzept des Architekten Peter Marino aus. Anlässlich dieser Eröffnung präsentiert Hublot die „Collection Vendôme“ mit Modellen, exklusiv in den 35 Hublot-Boutiquen auf der ganzen Welt angeboten werden, die Sommerkollektion Tutti Frutti 2011 sowie die Big Bang Vendôme, eine auf 25 Exemplare limitierte Sonderserie.

Featured image
2012 Januar

EIN NEUER CEO

Am 1. Januar 2012 wird Ricardo Guadalupe vom Geschäftsführer zum CEO von Hublot befördert. Er ist zuständig für die täglichen Geschäfte der Marke.

Mehr Aktuelles
  1. Veranstaltungen 14.08.14

    AktuellesSchweiz

    Hublot Golf Cup Crans-Montana

    aaaa
  2. Veranstaltungen 31.07.14

    AktuellesWelt

    Hublot “on show” at Harrods - The Brompton Road windows

    aaaa
  3. Hublot TV 30.07.14

    AktuellesWelt

    PARIS SAINT-GERMAIN AND HUBLOT FOR A FASHION SHOW

    aaaa
  4. Neuheiten 29.07.14

    AktuellesWelt

    Summer elegance with the Classic Fusion White Diamonds

    aaaa
  5. Veranstaltungen 27.07.14

    AktuellesSonderverwaltungszone Hongkong

    Hublot hosts a fashion show with Paris Saint-Germain

    aaaa
  6. Hublot TV 23.07.14

    AktuellesSchweiz

    Hublot Polo Cup Ascona

    aaaa
  7. Neuheiten 21.07.14

    AktuellesVereinigte Staaten

    LAUNCH OF NEW YORK EXCLUSIVE LIMITED EDITION KING POWER 692 BANG

    aaaa
  8. Hublot TV 16.07.14

    AktuellesBrasilien

    Hublot Loves Football Closing Party in Rio

    aaaa
  9. Hublot TV 14.07.14

    AktuellesWelt

    Classic Fusion Sino-Swiss FTA Limited Edition

    aaaa
  10. Veranstaltungen 14.07.14

    AktuellesWelt

    VISIT OUR DEDICATED WEBSITE

    aaaa

Alle Rechte zum Schutz des geistigen Eigentums vorbehalten. Datenschutz - Die 3 Unternehmensgrundsätze - Responsible Jewellery Council - Erklärung zum schutz personenbezogener daten- Kontakt