Mehr Aktuelles

Depeche Mode und Hublot gehen noch weiter in der Vereinigung von Talent und Leidenschaft zugunsten von charity: water!

Schließen

Außergewöhnliche Persönlichkeiten und herausragende Talente aus zwei ganz unterschiedlichen Bereichen kommen zusammen, um gemeinsam einen guten Zweck zu unterstützen. Dabei verbindet sie die Entschlossenheit, eine innovative, einzig- und andersartige Aktion zu organisieren.

Paris, 30. Januar 2014 – In der Hublot-Boutique an der Place Vendôme in Paris haben sich Martin Gore von Depeche Mode und Hublot-CEO Ricardo Guadalupe getroffen, um zusammen ein neues, langfristiges Projekt in Angriff zu nehmen mit dem Ziel des gemeinsamen Fundraisings zugunsten von charity: water, einer gemeinnützigen Organisation, die Entwicklungsländern sauberes Trinkwasser bringt.

Diese einzigartige Initiative ist Teil der Delta Machine Tour 2013-2014 von Depeche Mode. Für das Fundraising zugunsten von charity: water enthüllten Hublot und Depeche Mode heute:

► 10 einzigartige, außergewöhnliche Sets, bestehend aus einer

signierten Gitarre und einer Uhr mit einem roten zentralen Chronographenzeiger und der Gravur des Namens einer der 10 Städte, die für Depeche Mode von besonderer Bedeutung sind: Paris, New York, Basildon, Los Angeles, Mailand, Warschau, Moskau, Zürich, Berlin und Hamburg. Das erste Set mit dem Namenszug der Stadt Paris wurde dem glücklichen Käufer heute höchst persönlich in der Hublot-Boutique Vendôme übergeben.

► Die Uhrenserie Depeche Mode limitierte Auflage 2014 aus Edelstahl (lediglich 250 nummerierte Exemplare). Diese Uhren werden demnächst in den Hublot-Boutiquen und im gesamten internationalen Vertriebsnetz erhältlich sein.

► Last but not least ein außergewöhnliches Einzelexemplar „Depeche Mode Tourbillon“: eine große Komplikation in Tonneau-Form, skelettiert, aus schwarzem Titan und mit einem nietenbesetzten Armband – eine Premiere bei Hublot. Diese Uhr wurde in der Boutique Vendôme ausgestellt im Hinblick auf deren Versteigerung am 6. März 2014 in Moskau anlässlich eines geschlossenen Dinners am Tag vor dem Konzert.

Die eingenommenen Gelder gehen an die Organisation charity: water, die von Depeche Mode und Hublot gemeinsam ausgesucht wurde.

Martin Gore von Depeche Mode erklärte: „Ich unterstütze charity: water schon seit geraumer Zeit. Deshalb freue ich mich außerordentlich, dass wir als Band mit der Unterstützung unseres treuen Freundes Hublot unser Fundraising für die Organisation nun ausweiten können, um an Orten auf der ganzen Welt, an denen die Menschen ohne sauberes Trinkwasser auskommen müssen, etwas zu bewirken.“

CEO-Hublot Ricardo Guadalupe fügte hinzu: „Unsere Bestrebungen im Rahmen dieser einzigartigen Zusammenarbeit knüpfen an unsere privilegierte Beziehung mit Depeche Mode an. Wir haben uns im Jahr 2010 getroffen und der Funke sprang sofort über. Wenn wir mit unserer Freundschaft etwas bewirken können, dann zögern wir keine Sekunde, denn Verbindung heißt auch Teilen. Wer nicht teilt, der verkümmert. Hublot hat das Glück und den Erfolg, um einen Teil jenen weitergeben zu können, die bedürftig sind.“


Die prachtvollen grauen Edelstahluhren der Serie Depeche Mode limitierte Auflage 2014 mit farblich abgestimmtem, im „Clous de Paris“-Design thermogeformtem Kalbslederband verkörpern ganz die Ästhetik von Depeche Mode und symbolisieren gleichzeitig das Hublot-Konzept der Kunst der Fusion, das für die Marke eine zentrale Bedeutung einnimmt.

Nachdem Hublot und Depeche Mode ihre Zusammenarbeit 2010 besiegelt hatten, sammelten sie Gelder für den Teenage Cancer Trust und veranstalteten dazu ein Benefizkonzert in der Londoner Royal Albert Hall sowie eine außergewöhnliche Auktion.

Anfang 2013 entschieden Hublot und Depeche Mode in Berlin, noch enger und umfassender zusammenzuarbeiten und entwickelten, begleitend zur Delta Machine Tour 2013-2014 von Depeche Mode, die limitierte Auflage Big Bang Depeche Mode aus schwarzer Keramik zugunsten von charity: water, einer Organisation, die die Band und die Schweizer Uhrenmarke ausgewählt

haben, um mit großem Engagement zu unterstützen.

charity: water in Kürze

charity: water wurde mit dem Ziel gegründet, Menschen in Entwicklungsländern auf der ganzen Welt mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Fast 800 Millionen Menschen (nahezu einer von neun Menschen weltweit) haben keinen Zugang zu unbedenklichem Trinkwasser – ein Problem von epidemischen Ausmaßen, das charity: water lösen will. Bis dato hat die Organisation mehr als 8100 Wasserprojekte finanziert, die über 3,2 Millionen Menschen in über 20 Ländern Zugang zu sauberem, unbedenklichem Trinkwasser verschafft haben. Mit ihrer Partnerschaft verleihen Hublot und Depeche Mode ihrer gemeinsamen Entschlossenheit Ausdruck, die Handlungskraft von charity: water noch weiter auszubauen.

Alle Rechte zum Schutz des geistigen Eigentums vorbehalten. Datenschutz - Die 3 Unternehmensgrundsätze - Responsible Jewellery Council - Kontakt