Die Entwicklung von Prototypen

DATUM:
KATEGORIE: HANDWERKSKUNST
„Die Prototypabteilung stellt sicher, dass ein Hublot Zeitmesser einwandfrei funktioniert, bevor mit der Serienfertigung begonnen wird."
1/2
2/2

Der lange Weg bis zur Fertigstellung eines Meisterwerks von Hublot

Die Entwicklung einer neuen Hublot Uhr von der ersten Idee bis zum konkreten feinmechanischen Produkt erfordert viel Forschungs-, Entwicklungs- und Prototyparbeit, bevor der endgültige Zeitmesser vollendet ist.

In der Welt der Uhrmacherei, die oft mit einer auf das Mikron genauen Präzision arbeitet, ist die Entwicklung von Prototypen ein entscheidender Schritt in der Produktentwicklung. Sowohl bei der Entwicklung eines neuen Uhrwerks als auch bei einer kompletten Uhr mit innovativem Gehäusedesign und Aufbau ist die Herstellung von Prototypen die perfekte Gelegenheit, um das Produkt zu optimieren und sein Herstellungsverfahren zu verfeinern.

Die praktischerweise direkt neben der Forschungs- und Entwicklungsabteilung gelegene Prototypwerkstatt ist das Bindeglied zwischen der Forschung und Entwicklung und der eigentlichen Produktion. Sie verwandelt die Konzepte und Pläne in konkrete und funktionierende Einzelteile, bevor sie mit dem Produktionsteam Pläne für den Zusammenbau von Uhrwerken und Gehäusen ausarbeitet und Herstellungsverfahren für Einzelteile entwickelt.

Sobald ein Uhrengehäuse oder Uhrwerk unter Berücksichtigung aller erforderlichen Einzelteile mithilfe eines 3D-Programms fertiggestellt wurde, folgt die Herstellung einfacher Testbauteile, die von den Prototypenentwicklern zusammengesetzt und geprüft werden. In dieser Phase wird stets nach Optimierungsmöglichkeiten bei Funktion und Design sowie nach Lösungen für etwaige Hindernisse bei der Herstellung oder dem Zusammenbau gesucht.

Da 3D-Entwürfe in einer virtuell perfekten Umgebung entstehen, können unvorhergesehene Ereignisse die perfekte Funktion eines Produkts beeinträchtigen. Ob
klimatische Faktoren wie Temperatur, Druck oder Feuchtigkeit oder Probleme, die erst nach längerer Laufzeit unter lebensecht simulierten Bedingungen auftreten, denen das Gehäuse oder Uhrwerk am Handgelenk seines zukünftigen Trägers ausgesetzt sind: Die Prototypabteilung stellt sicher, dass ein Hublot Zeitmesser einwandfrei funktioniert, bevor mit der Serienfertigung begonnen wird.

Verwandte Artikel